mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht

Das IUM benötigt Ihre Unterstützung

Mit seinem Selbstverständnis und den Tätigkeitsfeldern ist das Institut für Urheber- und Medienrecht das Forum, auf dem sich fach- und branchenübergreifend Kreative, Unternehmen, Verbraucher, Regulierer, Vertreter der Gerichte und der Anwaltschaft sowie der Rechtswissenschaft treffen. Das Institut lebt von den Spenden und Förderbeiträgen seiner Unterstützer. Diese Mittel ermöglichen die tägliche Arbeit des IUM. Damit leisten die Förderer einen wichtigen Beitrag für die zukünftige Gestaltung des Urheber- und Medienrechts. Das Bayerische Wirtschaftsministerium hat diese Bedeutung erkannt und fördert dankenswerterweise regelmäßig die Veranstaltungen des IUM.

Unsere Fördermitglieder

Zu den Förderinnen und Förderern des IUM gehören ausgewiesene Experten aus der Beratungspraxis, Unternehmen und Institutionen im Medien- und Filmbereich, Verlage und Verwertungsgesellschaften. Die Veranstaltungen des IUM sind daher auch Gelegenheiten zum Netzwerken. Wir freuen uns, Sie auch bei uns willkommen zu heißen!

Klicken Sie auf einen Link, um die entsprechende Mitgliederliste zu sehen:

Werden auch Sie Fördermitglied

Als Fördermitglied des Instituts für Urheber- und Medienrecht können Sie aktiv dazu beitragen, dass wir auch in Zukunft unsere wichtige Arbeit fortsetzen können. Sie können uns als Einzelperson oder als Institution (Kanzlei oder Unternehmen) mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen. Als Förderer bekommen Sie oder Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Besuch unserer Veranstaltungen eine Teilnahmebestätigung (geeignet als Fortbildung nach § 15 FAO) ausgestellt. Außerdem erhalten sie eine Vergünstigung für den »Lehrgang Fachanwalt für Urheber und Medienrecht«. Da das Institut ein gemeinnütziger eingetragener Verein ist, ist Ihr Förderbeitrag steuerlich absetzbar; eine Spendenquittung wird selbstverständlich ausgestellt.

Senden Sie uns enfach das ausgefüllte Beitrittsformular zu.

Mehr Informationen in unserem Flyer. Wenn Sie Interesse daran haben, würden wir uns über eine E-Mail oder einen Anruf freuen.