mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht
28.06.2016; 21:04 Uhr
USA: Led Zeppelins »Stairway to Heaven« kein Plagiat
Geschworene sehen keine »wesentliche Ähnlichkeit«

In dem Rechtsstreit um Led Zeppelins »Stairway to Heaven« gelangte die Jury am Bundesgericht in Los Angeles zu dem Schluss, dass es sich bei dem weltbekannten Gitarrengriff am Anfang des Rock-Klassikers nicht um ein Plagiat handelt. 

Konkret hatte der Nachlassverwalter des Gitarristen der US-Band »Spirit« behauptet, nicht »Led Zeppelin«, sondern »Spirit«-Gitarrist Randy California habe die streitgegenständliche Gitarrensequenz für den Song »Taurus« komponiert (vgl. Meldung vom 18. April 2016).

Wie »Spiegel Online« berichtet, vertrat die sechsköpfige Jury hingegen die Auffassung, dass die beiden Songs sich nicht »wesentlich ähneln«. Die Geschworenen bekamen die Songs selbst allerdings nicht zu hören. Da bis 1976 nur Noten von Stücken urheberrechtlich geschützt waren und nicht Originalaufnahmen, ließ der Richter im Prozess keine Aufnahmen zu. Musikwissenschaftler spielten den Geschworenen die Stücke vom Blatt ab.

Dokumente:

[IUM/ct]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 5666:

http://www.urheberrecht.org/news/5666/


Zurück zur Liste


Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.