mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht
08.05.2018; 20:51 Uhr
BVerfG: Mündliche Verhandlung um Erhebung des Rundfunkbeitrags
Ablehnungsgesuch wegen Befangenheit abgelehnt

Mit einem kürzlich veröffentlichten Beschluss vom 24. April 2018 entschied das BVerfG, dass der Verfassungsrichter, Ferdinand Kirchof, im Rechtstreit um die Verfassungsmäßigkeit des Rundfunkbeitrages nicht befangen ist und lehnte die Ablehungsgesuche zweier Beschwerdeführer (vgl. Meldung vom 23. April 2018) als unbegründet zurück.

Zur Begründung führte das BVerfG an, dass ein durch den Bruder des Vizepräsidenten Kirchhof erstattetes Gutachten zur Verfassungsmäßigkeit des Rundfunkbeitrages nicht zu einer engen, konkreten Beziehung des Bruders zum Gegenstand des Verfahrens führe, die den Ausschluss begründen könnte. Dessen Gutachtertätigkeit biete auch keinen Anlass dafür, an der Unvoreingenommenheit von Vizepräsident Kirchhof zu zweifeln. 

Das BVerfG will nach wie vor am 16. und 17. Mai 2018 in dem seit über fünf Jahren andauernden Rechtsstreit über die Rechtmäßigkeit des Rundfunkbeitrages verhandeln. Die Karlsruher Richter haben sich mit insgesamt vier Verfassungsbeschwerden zu befassen. Davon betreffen drei die Erhebung des Rundfunkbeitrages im privaten Bereich, eine die Beitragserhebung im nicht-privaten Bereich (vgl. Meldung vom 9. April 2018). 

Dokumente:

Institutionen:

[IUM/ct]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 6050:

http://www.urheberrecht.org/news/6050/


Zurück zur Liste


Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.“

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.