mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht
30.05.2005; 19:21 Uhr
US-Heimatschutzministerium geht gerichtlich gegen BitTorrent-Netzwerk vor
Über 100.000 Nutzer griffen täglich auf Elite Torrent zu

Im Kampf gegen die Internetpiraterie konnte das US-Heimatschutzministerium in Zusammenarbeit mit dem FBI bei einem konzentriert ausgeführten Schlag gegen das Datentausch-Netzwerk »Elite Torrent« am 25.5.2005 den Hauptserver sicherstellen. Dies meldete die Motion Picture Association of America durch eine Pressemitteilung desselben Tages. Bei der Operation »D-Elite« haben die Ermittler Angaben der MPAA zufolge landesweit zehn Durchsuchungen durchgeführt. Über das Portal konnten zuletzt rund 133.000 Nutzer Raubkopien aktueller Filme, noch vor deren Kinostart, beziehen. Hierbei handelte es sich unter anderem um die dritte Folge von »Krieg der Sterne«, die 10.000mal heruntergeladen wurde.

Die BitTorrent-Netze zeichnen sich durch ihren besonderen Aufbau aus. Der Tausch urheberrechtlich relevanter Inhalte findet zwar an sich nicht auf den Tracker-Sites statt. Diese verwalten keine Musik- oder Filmdateien. Die Tracker-Sites bieten dem User aber die Information, welcher BitTorrent-Client die gewünschte Datei herunter lädt oder verteilt. Die Dateien werden somit zwischen den Nutzern getauscht. Die einzelnen Tracker stehen nicht in Verbindung zueinander, es besteht also kein gemeinsames Netzwerk wie bei KaZaA oder Grokster.

Dokumente:

Institutionen:

[IUM/kr]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 2270:

http://www.urheberrecht.org/news/2270/


Zurück zur Liste


Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.“

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.