mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht

Zu den Meldungen:


»nicht-autorisierte Bearbeitung des Stückes von Bertolt Brecht«
Die aktuelle Inszenierung des Brecht-Stücks »Baal« am Münchner Residenztheater verstößt gegen das Urheberrecht. Dieser Ansicht ist der Suhrkamp Verlag, der am 30. Januar 2015 einen Antrag auf einstweilige Verfügung ... [mehr]
 
06.05.2014; 08:46 Uhr
EU unterzeichnet Marrakesch-Abkommen
Besserer Zugang zu Büchern für Blinde und Sehbehinderte
Die EU hat am 30. April 2014 ein internationales Abkommen über Urheberrechtsausnahmen für Blinde und sehbehinderte Menschen unterzeichnet. Das Abkommen soll es Verbänden und Bibliotheken erlauben, künftig auch ohne die Zustimmung des ... [mehr]
 
Erleichterter Zugang zu geschützten Werken
Wie »Heise Online« berichtet, wollen die EU-Länder sich dazu verpflichten, eine pauschale Urheberrechtsausnahme für Blinde und Sehbehinderte zu schaffen. Seit vielen Jahren wird unter dem Dach der World Intellectual Property ... [mehr]
 
Vertrag sieht »Blindenschranke« für das Urheberrecht vor
Seit über vier Jahren wird unter dem Dach der World Intellectual Property Organization (WIPO) über eine Schrankenregelung für das Urheberrecht zugunsten Blinder und sehbehinderter Menschen verhandelt. Auf der WIPO-Vertragskonferenz, ... [mehr]
 
Abschluss-Empfehlung der 24. Sitzung des WIPO »SCCR« veröffentlicht
Gestern endete die zehntätige 24. Sitzung des Ständigen Ausschusses für Urheber- und verwandte Rechte der WIPO (»SCCR«). Im Ergebnis verständigte sich der Urheberrechtsausschuss auf einen Fahrplan, entlang dessen die diskutierten ... [mehr]
 
EU-Vertreterin spricht sich gegen verbindliche »Blindenschranke« aus
Wie »Heise Online« berichtet, hat sich die EU-Vertreterin der WIPO im Rahmen der 24. Sitzung des WIPO »Standing Committee on Copyright and Related Right« (»SCCR«) (vgl. Meldung vom 17. Juli 2012) gegen eine verbindliche ... [mehr]
 
Schrankenregelungen treffen vereinzelt auf Widerstand
Gestern trat der Ständige Ausschuss für Urheber- und verwandte Rechte der WIPO (WIPO Standing Committee on Copyright and Related Right) (»SCCR«) in Genf zusammen, um über weitere zukünftige Urheberrechtsabkommen zu diskutieren. ... [mehr]
 
Diplomatische Konferenz in Peking
In Peking findet derzeit (vom 20. bis 26. Juni 2012) die Diplomatische Konferenz der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) statt, auf der der WIPO-Vertrag zum Schutz audiovisueller Darbietungen (»WIPO Audiovisual Perfomances Treaty«) ... [mehr]
 
Opposition sieht durch Wachstumsbeschleunigungsgesetz die kommunale Kulturförderung gefährdet
Anlässlich der ersten Lesung des Haushaltsgesetzes 2010 in der Sitzungswoche vom 19. bis 22. Januar 2010 im Deutschen Bundestag hat Kulturstaatsminister Bernd Neumann die Kulturförderung als »unverzichtbare Investition in die Zukunft unserer ... [mehr]
 
Debatte im Deutschen Bundestag anlässlich der Regierungserklärung der Kanzlerin
Eine Sanierung öffentlicher Haushalte dürfe nicht zu Lasten des Kulturbereichs erfolgen, so der Appell von Kulturstaatsminister Bernd Neumann anlässlich der Regierungserklärung von Bundeskanzlerin Angela Merkel am 10. November 2009 ... [mehr]
 

Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.