mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht

Zu den Meldungen:


Kulturstaatsminister hält bei Übersetzervergütung Solidarfonds für anspruchsvolle Bücher für sinnvoll
»Die Buchpreisbindung sichert die Qualität und Vielfalt der Verlage sowie des Buchangebots und ermöglicht den Autoren ein vertretbares Einkommen«, dies zeige nach Ansicht von Kulturstaatsminister Bernd Neumann und seines Parteifreunds ... [mehr]
 
LG Wiesbaden sieht Verstoß gegen Buchpreisbindung
Das Landgericht Wiesbaden entschied am 20.11.2003, dass die Startgutscheine von Amazon unzulässig sind. Der Online-Buchhändler Amazon gewährte jedem neuen Kunden, der sich erstmals registrieren ließ, einen Gutschein im Wert von ... [mehr]
 
Buchhändler werden »alle rechtlichen Mittel« ausschöpfen, um Angebote untersagen zu lassen
Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. will rechtlich gegen den Bertelsmann-BuchClub wegen Verstoßes gegen das Buchpreisbindungsgesetz vorgehen. Dies kündigte der Vorsitzende des Sortimenterausschusses, Rudolph Braun-Elwert, am ... [mehr]
 
Vom Verleger festgesetzter Endpreis ist beim Bücherkauf zu entrichtender Barzahlungspreis
Von einem Verlag festgesetzte Endpreise entsprechen beim Bücherkauf dem Barzahlungspreis. Die Gewährung eines davon abweichenden Barzahlungsrabattes stellt einen Verstoß gegen die Buchpreisbindung dar. Das entschied der Kartellsenat des ... [mehr]
 
Internetauktionshaus will Angebote bei Verstößen in Zukunft vom Netz nehmen
Das Preisbindungsgesetz (PreisbindungsG) gilt auch bei Vertrieb neuer Bücher durch Versteigerungen im Internet. Das musste sich nun eine Bremer Vertriebsfirma sagen lassen, gegen die das Landgericht Wiesbaden (LG) auf Antrag des Preisbindungstreuhänders ... [mehr]
 
Arbeiterkammer wendet sich an Europäische Kommission
Deutsche Zeitschriftenverlage dürfen in Zukunft möglicherweise für ihre Erzeugnisse in Österreich nicht mehr verlangen als in Deutschland. Die österreichische Bundeskammer für Arbeiter und Angestellte (Arbeiterkammer) teilte ... [mehr]
 
Einstimmig im Bundestag beschlossen - Buchpreisbindung ab Oktober auf gesetzlicher Grundlage
Der Bundestag hat am 14.6.2002 einstimmig den Entwurf der Bundesregierung für ein Gesetz zur Buchpreisbindung verabschiedet. Die Abgeordneten aller Parteien stimmten für die Beschlussempfehlung des Kulturausschusses, der sich zwei Tage zuvor ... [mehr]
 
Bundestagsausschuss stimmt zu - Mehrere Änderungen
Das geplante Gesetz zur Buchpreisbindung hat eine weitere Hürde genommen. Der Bundestagsausschuss für Kultur und Medien nahm am 12.6.2002 einstimmig mit einigen Änderungen den entsprechenden Gesetzentwurf der Bundesregierung an. Bei den ... [mehr]
 
Kommission soll bis Ende 2002 Vorschlag vorlegen - Detaillierte Regelungen geplant
Das Europäische Parlament drängt weiter auf den Erlass einer Richtlinie zur Preisbindung bei Verlagserzeugnissen. Die Abgeordneten forderten die Europäische Kommission am 16.5.2002 auf, noch bis Ende des Jahres einen entsprechenden Entwurf ... [mehr]
 
Grishams "Farm" zunächst nur für Clubmitglieder - Nach Entwurf für Preisbindungsgesetz zulässig
Das Verhalten des Bertelsmann Buchclubs sorgt zur Zeit für Verärgerung im deutschen Buchhandel. Der Club bietet seinen Mitgliedern seit kurzem exklusiv den neuen Roman "Die Farm" des US-amerikanischen Erfolgsautors John Grisham zum Kauf an. ... [mehr]
 

Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.