mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht
15.05.2006; 12:03 Uhr
RTL: Drei Spartenkanäle noch in diesem Jahr
Pay-TV-Angebote sollen digitalen Umstieg beschleunigen

Die RTL Television GmbH will voraussichtlich bis zum Herbst 2006 drei neue digitale Spartenkanäle anbieten. Dies meldet die »Financial Times Deutschland« in ihrer Online-Ausgabe vom 15.5.2006. Damit will sich der Sender ein weiteres Standbein aufbauen, wie Anke Schäferkordt, Geschäftsführerin der RTL Television, gegenüber der Zeitung erklärte, um so neue Umsatzquellen zu erschließen. Dabei betonte sie vor allem die Vorteile einer an den einzelnen Zuschauer adressierbaren Abrechnung von Programmen, wenn Kabelnetz- und Satellitenbetreiber sowie private Sender alle Programme gegen eine einzige Gebühr freischalten. In diesem Zusammenhang kritisierte sie den SPD-Vorsitzenden Kurt Beck, der sich gegen die Verschlüsselungspläne für die Satellitenübertragung ausgesprochen hatte. »Für uns wird künftig die Grundverschlüsselung die Voraussetzung sein, unter der wir überhaupt mit den Anbietern von Plattformen sprechen«, so Schäferkordt. Vor diesem Hintergrund sei die Verschlüsselungsfreiheit über DVB-T wenig konsequent.

Bereits im März 2006 hatte die ProSiebenSat.1 Media AG angekündigt, die beiden Pay-TV-Sender »Sat.1 Comedy« und »kabel eins classics« im Mai 2006 an den Start zu bringen und sich mit den Kabelnetzbetreibern Kabel Deutschland (KDG), Kabel BW und Unity Media über die digitale Einspeisung der Pay-Angebote geeinigt zu haben.

Dokumente:

Institutionen:

[IUM/hl]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 2681:

http://www.urheberrecht.org/news/2681/


Zurück zur Liste


Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.