mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht
07.04.2009; 18:23 Uhr
Vodafone startet Testlauf für Breitband-Internet über Rundfunkfrequenzen
Versuch unter Alltagsbedingungen ab Mai 2009 in zwei Gemeinden in Baden-Württemberg

Die Landesanstalt für Kommunikation in Baden-Württemberg (LFK) hat sich mit dem Telekommunikationsanbieter Vodafone auf den Start eines Versuchsprojekts für mobiles Breitband-Internet über Rundfunkfrequenzen geeinigt. Über die freien Frequenzen der sog. »digitalen Dividende« sollen 100 Haushalte in den beiden Gemeinden Bopfingen und Unterschneidheim im Ostalbkreis unter Alltagsbedingungen mit Internetzugängen versorgt werden. In der ländlichen Region, in der es weder DSL- noch Kabel-Internetanschlüsse gibt, soll das Funk-Netz einen Downlink von 7,2 MBit/s und einen Uplink von 1,4 MBit/s liefern können. Durch den Testlauf sollen neben den Eigenschaften der Funktechnik in der hügeligen Topographie auch die Auswirkungen des mobilen Internets auf den Rundfunkempfang via DVB-T und DVB-C geprüft werden.

Wegen drohender Standortnachteile wurde der Ausbau von Breitband-Anschlüssen auf politischer Ebene in der Vergangenheit intensiv diskutiert und unter anderem auch als Projekt in das Konjunkturpakets II aufgenommen (vgl. Meldung vom 13. Januar 2009). Neben dem nun nun zwischen der LFK und Vodafone beschlossenen Testprojekt für die Übertragungstechnik plant die Bundesnetzagentur bereits eine bundesweite Vergabe der ungenutzten Rundfunkfrequenzen zur Datennutzung (vgl. Meldung vom 17. März 2009).

Dokumente:

Institutionen:

[IUM/bs]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 3597:

http://www.urheberrecht.org/news/3597/


Zurück zur Liste


Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.