mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht
22.01.2010; 14:20 Uhr
Antragsfrist für Zulassung zur Versteigerung der »Digitalen Dividende« abgelaufen
Frequenzversteigerung soll im zweiten Quartal 2010 starten

Am Donnerstag, 20. Januar 2010, endete die Frist zur Zulassung zur geplanten Frequenzversteigerung der Bundesnetzagentur (vgl. Meldung vom 12. Oktober 2009). Wie die Behörde mitteilte, seien bis dahin sechs Anträge von Unternehmen eingegangen, die sich an der Vergaberunde für Funkfrequenzen in den Bereichen 800 MHz, 1,8 GHz, 2 GHz und 2,6 GHz beteiligen wollen. Diese Zulassungsanträge würden nun geprüft.

Die zu versteigernden Frequenzen umfassen auch die als »Digitale Dividende« bezeichneten Frequenzen, die durch die Digitalisierung des terrestrischen Rundfunk frei geworden sind und nun z.B. für Breitband-Mobilfunk genutzt werden können. Dadurch wäre eine schnelle Internet-Anbindung ländlicher Regionen möglich. Die Versteigerung soll Anfang des zweiten Quartals 2010 beginnen.

Dokumente:

Institutionen:

[IUM/bs]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 3845:

http://www.urheberrecht.org/news/3845/


Zurück zur Liste


Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.