mobiles Menü Institut fŘr Urheber- und Medienrecht
08.04.2010; 15:23 Uhr
Fotografen und Illustratoren aus USA verklagen Google
Entschädigung für die Verwendung von Bildern im Rahmen von »Google Books«

Die American Society of Media Photographers (ASMP) und andere Branchenverbände sowie Fotografen und Illustratoren haben am 7. April Klage gegen Google wegen der ungenehmigten Verwendung ihrer Bilder im Rahmen des »Google Book Search«-Projektes vor dem U.S. District Court for the Southern District of New York erhoben. Das Gericht hatte die Kläger nicht zur noch anhängigen Sammelklage der Autoren (»Google Book Settlement«) zugelassen.

In diesem Verfahren geht es um eine Entschädigungszahlung an die Buchautoren in Höhe von 125 Millionen Dollar, sowie eine Umsatzbeteiligung an den »Google Books«-Einnahmen. Die letzte Anhörung fand am 19. Februar statt. Richter Denny Chin erklärte, dass er sich Zeit für alle Stellungnahmen lassen und keine schnelle Entscheidung treffen werde. Zuvor hatten unter anderem das US-Justizministerium sowie die Bundesregierung Kritik an dem überarbeiteten Entwurf (vgl. Meldung vom 16. November 2009) geäußert.

Dokumente:

Institutionen:

[IUM/eg]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 3922:

http://www.urheberrecht.org/news/3922/


Zurück zur Liste


Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert ├╝ber neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralit├Ąt verpflichtet. F├Ârdermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.ÔÇť

Hier k├Ânnen Sie sich f├╝r den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.