mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht

Zu den Meldungen:


Klarheit über Vergabekriterien und Einbeziehung privaten Kapitals werden eingefordert
Auf ein überwiegend positives Echo ist das gestern von der Bundesregierung vorgestellte Anreizmodell zur Filmförderung gestoßen (siehe eigene Meldung vom 5.7.2006). Georgia Tornow, Geschäftsführerin der Lobby-Vereinigung führender ... [mehr]
 
60 Mio. EUR jährlich ab 2007 für die Dauer der Legislatur eingeplant
Die Bundesregierung hat ein neues Modell zur Stärkung der Filmproduktion in Deutschland beschlossen. Mit der Verabschiedung des Haushaltsentwurfs für das Jahr 2007 sollen bis zum Ende der Legislatur jeweils 60 Mio. EUR jährlich zur Filmfinanzierung ... [mehr]
 
Steuerstundungsmodell im Gespräch
Nachdem die schwarz-rote Bundesregierung rückwirkend zum 11.11.2005 das Ende der steuerbegünstigten Medienfonds beschlossen hatte, bemüht sich nun der Beauftragte für Kultur und Medien der Bundesregierung, Staatsminister Bernd Neumann ... [mehr]
 
Änderung gilt rückwirkend zum 11.11.2005
Auf seiner zweiten Sitzung hat das Bundeskabinett am 24.11.2005 das Ende der so genannten Steuersparfonds beschlossen, worunter auch Medienfonds fallen. Auf Vorschlag von Bundesfinanzminister Peer Steinbrück stimmte die Ministerrunde einem Gesetzentwurf ... [mehr]
 
Steuersparende Verrechnungsmöglichkeit bei Medienfonds soll rückwirkend abgeschafft werden
Der designierte Bundesfinanzminister Peer Steinbrück will einer Meldung der Nachrichtenagentur Reuters vom 12.11.2005 zufolge die derzeit steuerrechtlich zulässige Verrechnung von Einnahmen aus anderen Quellen mit Verlusten aus Medienfonds rückwirkend ... [mehr]
 

Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.