mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht

Zu den Meldungen:


Objektiver Maßstab für Gebührenpflicht unerlässlich für duales Rundfunksystem
Der SPD-Vorsitzende Kurt Beck geht von der Einbeziehung von internetfähigen Computern in die Rundfunkgebührenpflicht ab dem 1.1.2007 aus. Dies erklärte er einem Artikel der »Frankfurter Rundschau« vom 22.9.2006 zufolge gegenüber ... [mehr]
 
20.09.2006; 10:06 Uhr
FDP stellt GEZ-Gebühr in Frage
SPD gegen Änderung der Rundfunkfinanzierung, Kulturstaatsminister für Verlängerung des Moratoriums
Der Bundesvorstand der FDP spricht sich für eine Änderung der Finanzierung des öffetlich-rechtlichen Rundfunks aus. Die Liberalen treten für eine allgemeine Medienabgabe ein, mit der jeder volljährige Bürger belastet werden ... [mehr]
 
CDU in Hessen und Sachsen für reduzierte Gebühr - Linkspartei uneins
Die Mitglieder sämtlicher Fraktionen des Schleswig-Holsteinischen Landtages haben am 15.9.2006 einstimmig die Aussetzung der bereits beschlossenen Gebührenpflicht für neuartige Rundfunkgeräte für weitere zwei Jahre beschlossen. ... [mehr]
 
BITKOM, Grüne und Union fordern Überdenken des derzeitigen Gebührensystems
Die ARD-Intendanten haben beschlossen, die ab dem 1.1.2007 geltende Rundfunkgebührenpflicht für neuartige Empfangsgeräte nicht in voller, sondern nur in Höhe der Radiogebühr von 5,52 EUR einzuziehen. Laut der »Financial ... [mehr]
 
Landesregierung Schleswig-Holstein will Rundfunkgebührenpflicht für weitere zwei Jahre aussetzen
Der öffentliche Druck gegen die ab dem 1.1.2007 geltende Rundfunkgebührenpflicht für »neuartige Rundfunkempfangsgeräte« zeigt immer mehr Wirkung. Nun will auch die CDU/SPD-Landesregierung von Schleswig-Holstein die im Rahmen ... [mehr]
 
Nun auch Vertreter der CSU, Grünen und PDS gegen Rundfunkgebühr für internetfähige Computer
Immer mehr Vertreter aus allen Parteien sprechen sich gegen die ab dem 1.1.2007 geltende Rundfunkgebührenpflicht für internetfähige PCs aus. Nachdem bereits die Landtagsfraktion der SPD in Baden-Württemberg sich vor zwei Wochen dagegen ... [mehr]
 
Internetwirtschaft und Städte- und Gemeindebund NRW warnen vor finanziellen Mehrbelastungen
Die ab 1.1.2007 vorgesehene Rundfunkgebühr für internetfähige PCs und Handys gerät immer weiter uns Kreufeuer der Kritik. Der Städte- und Gemeindebund NRW warnt vor erheblichen Mehrbelastungen seiner Mitglieder, da PCs in Bibliotheken, ... [mehr]
 

Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.