mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht

Zu den Meldungen:


Neufassung der Richtlinie über audiovisuelle Mediendienste geplant
Nach einem Bericht der Financial Times plant die Europäische Kommission (EU-Kommission), zukünftig On-Demand-Streaming-Plattformen stärker als bisher zur Förderung europäischer Inhalte zu verpflichten. Im Laufe dieser Woche soll ... [mehr]
 
Online-Fernsehdienst verletzt Copyright der Fernsehsender
In dem Rechtsstreit mehrerer US-Fernsehsender gegen den TV-Streaming-Dienst Aereo hat das Oberste US-Gericht am Mittwoch entschieden, dass Aereo »nicht einfach ein Geräteanbieter« sei, sondern eine Dienstleistung verkaufe. Aereo ... [mehr]
 
Entscheidung mit möglicherweise weitreichenden Konsequenzen für die TV-Industrie
Am Freitag hat der U.S. Supreme Court die Entscheidung verkündet, in dem Rechtsstreit mehrerer US-Fernsehsender gegen den TV-Streaming-Dienst Aereo zu verhandeln. US-Fernsehveranstalter wie u.a. Walt Dinsney, Comcast, CBS und 21st Century Fox hatten ... [mehr]
 
Bloße Schaffung eines technischen Zugangs zum TV-Angebot stellt keine Rechtsverletzung dar
Ein US-Gericht hat am Montag zugunsten des TV-Streaming-Dienstes Aereo entschieden. Mehrere US-Fernsehsender hatten gegen den Dienst, der gegen eine Jahresgebühr frei über Antenne empfangbare digitale TV-Programme live durch das Internet ... [mehr]
 
EuGH: Weiterverbreitung stellt unter bestimmten Voraussetzungen »öffentliche Wiedergabe« dar
Die Weiterverbreitung einer terrestrischen Fernsehsendung über das Internet ist eine »Wiedergabe« im Sinne der Richtlinie 2001/29/EG (Informations-Richtlinie) und kann nicht ohne die Erlaubnis des Urhebers des weiterverbreiteten ... [mehr]
 
Richter hofft auf Überarbeitung des DMCA hinsichtlich Unterscheidung zwischen Stream und Kopie
Onlineberichten zufolge hat das US-Gericht 7th Circuit Court of Appeals entschieden, dass das Einbetten und Verlinken urheberrechtlich geschützter Videostreams auf Websites keinen Verstoß gegen den Digital Millenium Copyriht Act (DMCA) darstellt. ... [mehr]
 
»Vorgang mit Aufnahme und Wiedergabe mittels VHS-Kassette vergleichbar«
Eine Entscheidung des Federal Court in Sydney sorgt derzeit in Australien für Aufsehen. Medienberichten zufolge hat das Gericht vergangene Woche zugunsten des Telekommunikationsunternehmens SingTel Optus Pty Ltd. entschieden, dass die von dem ... [mehr]
 
Beklagte betreibt Gratis-Seiten wie YouTube
Bei einem New Yorker Gericht ist erstmals Klage einer Porno-Produktionsfirma gegen ein YouTube-ähnliches Portal eingegangen, berichtet »spiegel.de«. Auf der Seite der Beklagten seien nach dem Vortrag der klagenden Firma Pink Visual mindestens ... [mehr]
 
Anwendbarkeit auf das Internet?
Wie die Online-Ausgabe der Zeitschrift »Connect« am 1.2.2006 meldet, beabsichtigt die EU-Kommission, den Anwendungsbereich der überarbeiteten Fassung der EU-Fernsehrichtlinie »Fernsehen ohne Grenzen« auch auf Web-TV, Mobile-TV ... [mehr]
 
Softwareprogramm 401 schafft eine Zugangsmöglichkeit über das lokale Netz hinaus
Der Softwareentwickler des Plug-ins »iCommune«, James G. Speth, hat eine Software namens »401« entwickelt, die das Music-Sharing über das Internet mit »iTunes« trotz der Beschränkung der neuesten »iTunes«-Version ... [mehr]
 

Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.