mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht

Zu den Meldungen:


Richter sprechen Videoportalen »überragende Rolle« für Informationsfreiheit zu
Mit Urteil vom 1. Dezember 2015 entschied der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR), dass die Türkei mit ihrer mehr als zwei Jahre andauernden YouTube-Blockade gegen die Menschenrechtskonvention zur Informationsfreiheit verstoßen ... [mehr]
 
Parteien freuen sich »auf noch engere Zusammenarbeit«
Google und Viacom haben sich sieben Jahre lang um die Verletzung von Urheberrechten durch Googles Videoplattform »YouTube« vor Gericht gestritten. Nun haben die Parteien Medienberichten zufolge den Rechtsstreit einvernehmlich beigelegt. Details ... [mehr]
 
Google will weiterhin die Einleitung weiterer Rechtsschritte prüfen
Wie Onlinemedien berichten, hat YouTube die Formulierung der auf der Videoplattform angezeigten Sperrtafeln modifiziert, nachdem sich die Gema erfolgreich gegen den bisherigen Text, bei dem zu lesen war, die erforderlichen Musikrechte seien »von ... [mehr]
 
LG München urteilt: Gema-Sperrtafeln auf »YouTube« sind rechtswidrig
Wie die Gema in ihrer heutigen Pressemitteilung bekannt gibt, hat das LG München entschieden, dass die Gema-Sperrtafeln auf der »YouTube«-Website rechtswidrig sind. Laut heute verkündetem Urteil seien die Sperrtafeln auf »YouTube« ... [mehr]
 
Auch die Gema unterstützt eine Kostenpflicht für Embedded Content
Im Rahmen der öffentlichen Konsultation der EU-Kommission zum EU-Urheberrecht (vgl. Meldung vom 3. Februar 2014) bezieht die österreichische Verwertungsgesellschaft der Autoren, Komponisten und Musikverleger (AKM) Stellung für ... [mehr]
 
Urheber können nun Erlöse mit YouTube-Videos erzielen
Die Schweizer Genossenschaft der Urheber und Verleger von Musik SUISA hat sich mit YouTube auf einen Lizenzvertrag geeinigt. Die von der SUISA vertretenen Künstler erhalten künftig eine Vergütung für die Nutzung ihrer Musikwerke ... [mehr]
 
Urheber können nun Erlöse mit YouTube-Videos erzielen
Die österreichischen Verwertungsgesellschaften der Autoren, Komponisten und Musikverleger (AKM) sowie Austro Mechana (AUME) haben mit YouTube eine Einigung erzielt. Dies gaben die Verwertungsgesellschaften gestern bekannt. Damit können ... [mehr]
 
YouTube soll Zugänglichmachung von 40 Videoaufnahmen unterlassen
Die Marlene Dietrich Collection GmbH (DMDC), welche die Rechte von Marlene Dietrich vertritt und von ihren Erben u.a. zum Schutz von Persönlichkeitsrecht und Lebenswerk der verstorbenen Diva eingerichtet wurde, klagt vor dem OLG München ... [mehr]
 
Rechtmäßigkeit des »Framing« nicht zweifelsfrei zu beantworten
Der I. Zivilsenat des BGH hat mit heutigem Beschluss dem EuGH die Frage vorgelegt, ob der Betreiber einer Internetseite eine Urheberrechtsverletzung begeht, wenn er urheberrechtlich geschützte Inhalte, die auf anderen Internetseiten öffentlich ... [mehr]
 
YouTube durch Digital Millennium Copyright Act geschützt
Der Medienkonzern Viacom musste erneut vor Gericht einen Rückschlag gegen YouTube einstecken. In dem seit 2007 andauernden Rechtsstreit hatte Viacom, zu dem auch das Filmstudio Paramount gehört, Google sowie ... [mehr]
 

Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.