mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht
08.05.2018; 21:25 Uhr
LG München I: Urheberrechtsverletzung durch Posten von Fotografien einer Ausstellung in Facebook-Gruppe
Geschlossene Facebook-Gruppe kann als Öffentlichkeit zu qualifizieren sein

Mit jetzt bekannt gewordenem Urteil vom 31. Januar 2018 hat das LG München I entschieden, dass die Veröffentlichung von Fotografien einer Ausstellung in einer geschlossenen Facebook-Gruppe das Recht auf öffentliche Zugänglichmachung aus §§ 15 Abs. 2 Nr. 2, 19a UrhG verletzt (Az.: 37 O 17964/17 - Veröffentlichung in ZUM bzw. ZUM-RD folgt). Die Gruppe mit knapp 400 Mitgliedern, welchen der Zugang, teilweise nach Rückfrage des konkreten Interesses, ohne weiteres auch gänzlich unbekannten Dritten gegenüber freigegeben wurde, sei trotz ihrer beschränkten Mitgliederzahl als Öffentlichkeit zu qualifizieren.

Etwas anderes sei dann anzunehmen, wenn zwischen den Mitgliedern untereinander oder durch den Gruppenadministrator eine persönliche Verbindung bestünde. Voraussetzung hierfür sei ein enger gegenseitiger Kontakt zwischen den Gruppenmitliedern. 

[IUM/ct]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 6051:

http://www.urheberrecht.org/news/6051/


Zurück zur Liste


Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.“

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.