Institut für Urheber- und Medienrecht

Home » News  
   
Die Redaktion weist darauf hin, dass die Meldungen nicht die Meinung des Instituts wiedergeben. Alle Rechte, insbesondere Urheberrechte, vorbehalten.

Kläger vergleichen Geschäftsmodell mit Schutzgelderpressung
Der Werbeblocker »Adblock Plus« darf produziert und verkauft werden. Dies entschied das Landgericht Hamburg durch Urteil vom 21. April 2015 und wies damit die Klage der Portale »Zeit Online« und »Handelsblatt.com« ab ... [mehr]
 
BDZV: Urheberrecht darf nicht geschleift werden
Einer Pressemitteilung des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger e.V. (BDZV) vom 23. April 2015 zufolge, stemmen sich die Zeitungsverleger gegen Eingriffe zu ihren Lasten durch die Reform des europäischen Urheberrechts. "Kulturgüter und ... [mehr]
 
»Die Verwendung einzelner Ideen stellt noch keine Urheberrechtsverletzung dar«
Das Kammergericht Berlin (KG Berlin) hat am 20. April 2015 die Klage eines Autors wegen angeblicher Urheberrechtsverletzung eines seiner Werke durch das Libretto zum Musical »Hinterm Horizont« abgewiesen (Az.: 24 U 3/14 - Veröffentlichung ... [mehr]
 
»Schwarzer Tag für Forschung und Lehre an deutschen Hochschulen«
Einer Pressemitteilung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels (Börsenverein) vom 17. April 2015 zufolge, reagiert der Verein mit »scharfer Kritik« auf die Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) zu § ... [mehr]
 
Ausdrucken und Abspeichern von an elektronischen Leseplätzen bereitgestellten Werken ist zulässig
Bibliotheken dürfen ihren Nutzern Lehrbücher, die sie vorher digitalisiert haben, auch ohne die Einwilligung des Rechtsinhabers an elektronischen Leseplätzen zugänglich machen. Dies entschied der Bundesgerichtshof (BGH) einer eigenen ... [mehr]
 
BGH: Die ursprüngliche Verbindung zwischen Text und Musik ist urheberrechtlich nicht geschützt
Wie der Bundesgerichtshof (BGH) in einer Pressemitteilung vom 16. April 2015 berichtet, hat der 1. Zivilsenat am selben Tag im Fall der französischen Gothic Band Dark Sanctuary gegen den Rapper Bushido das Urteil des Oberlandesgerichts ... [mehr]
 
Börsenverein: Entscheidung ist Erfolg für die gesamte Buchbranche
Downloads digitaler Bücher und Hörbücher dürfen nicht weiterverkauft werden. Dies hat das Oberlandesgericht Hamburg durch Beschluss vom 24. März 2015 entschieden (Az.: 10 U 5/11 - Veröffentlichung in der ZUM bzw. ZUM-RD folgt). ... [mehr]
 
»Unvergütete Nutzung verhindert Wertschöpfung und schwächt Leistungsfähigkeit der Produzenten, Urheber und ausübenden Künstler«
Die Produzentenallianz hat sich in einer Pressemitteilung vom 14. April 2015 gegen die Ausweitung der unvergüteten Nutzung von Inhalten in den öffentlich-rechtlichen Mediatheken ausgesprochen. Eine Ausweitung oder komplette Abschaffung der bisherigen ... [mehr]
 
Untätigkeit trotz Kenntnis eines rechtswidrigen Beitrags begründet Störerhaftung
Die Betreiber von Mikroblogs wie Twitter haften unter Umständen für ehrenrührige oder geschäftsschädigende Einträge anonymer Nutzer. Dies entschied das OLG Dresden durch Urteil vom 1. April 2015 (Az.: 4 U 1296/14 - Veröffentlichung ... [mehr]
 
Medienanstalt Berlin-Brandenburg sieht Nachbesserungsbedarf
Der Gesetzentwurf des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zur Begrenzung der Störerhaftung der WLAN-Betreiber vom 11. März 2015 steht in der Kritik. Einer Stellungnahme der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) vom ... [mehr]
 

Nächste...

Nach  

Bitte beachten Sie:
  • Als Förderer des Instituts erhalten Sie die aktuellen Nachrichten auch via Email-Newsletter. Bitte wenden Sie sich mit diesbezüglichen Fragen per Email an uns.
  • Die News können auch via RSS-Feed abgerufen werden.

 

Seitenanfang