Institut für Urheber- und Medienrecht

Home » News  
   
Die Redaktion weist darauf hin, dass die Meldungen nicht die Meinung des Instituts wiedergeben. Alle Rechte, insbesondere Urheberrechte, vorbehalten.

Konsultation wirft u.a. Frage nach möglicher Ausweitung der Richtlinie auf bestimmte Online-Übertragungen auf
Die EU-Kommission hat am 24. August 2015 im Rahmen ihrer Arbeiten zur Überarbeitung der urheber- und leistungsschutzrechtlichen Vorschriften bei Satellitenrundfunk und Kabelweiterverbreitung eine Konsultation eingeleitet. Einer Pressemitteilung der ... [mehr]
 
Till Kreutzer: Das geltende Urheberrecht erfüllt seine Funktion nicht mehr, zu Lasten aller beteiligten Akteure
Wie die Initiative Urheberrecht in einer Nachricht vom 31. August 2015 berichtet, hat Till Kreutzer am 29. August im Rahmen der Sommerkonferenz des Online-Portals Telemedicus das so genannte »Berliner Gedankenexperiment zur Neuordnung ... [mehr]
 
Kein separates Verbot, wenn Kurztext wörtlich mit den ersten Sätzen der verbotenen Langfassung übereinstimmt
Für den Anreißer eines Online-Textes und für die Langfassung selbst können keine zwei separaten Verbote erlassen werden, wenn der Kurztext wörtlich mit den ersten Sätzen der verbotenen Langfassung übereinstimmt. Diese ... [mehr]
 
Auch Bedeutung und Interessen der Werkvermittler müssen in den Blick genommen werden
Die Münchner Unternehmen Carl Hanser Verlag, Constantin Film, Münchner Verlagsgruppe, ProSiebenSat.1, Verlag C.H.BECK und die Wiedemann & Berg Filmproduktion haben gemeinsam mit der Rechtsanwaltskanzlei SKW Schwarz einen so genannten »Münchner ... [mehr]
 
Nichtzulassungsbeschwerde zum BGH wird aufrechterhalten
Die Funke Mediengruppe, zu der die Westdeutsche Allgemeine Zeitung gehört, hat laut Pressemitteilung vom 5. August 2015 aufgrund der Androhung der Zwangsvollstreckung staatliche Dokumente zum Bundeswehreinsatz in Afghanistan vom Netz genommen. Das ... [mehr]
 
Veranstaltungshinweis in eigener Sache: Am Freitag, 20. November 2015
Am Freitag, den 20. November 2015, findet eine Arbeitssitzung des Instituts für Urheber- und Medienrecht zum Thema:  »Entwurf für ein Verwertungsgesellschaftengesetz« von 10.00 bis ca. 14.00 Uhr statt. Veranstaltungsort wird ... [mehr]
 
Liederbuch aus dem Jahr 1922 soll beweisen, dass Song Allgemeingut ist
In dem Urheberrechtsstreit um das weltweit bekannte »Happy Birthday«-Lied könnte es diesen Donnerstag, den 30. Juli 2015 zu einer Wende zu Gunsten der klagenden US-Produktionsfirma  Good Morning to You Productions (GMTY) gekommen ... [mehr]
 
Regelung betrifft rückwirkend die Jahre 2001 bis 2007
Der Branchenverband BITKOM und die Verwertungsgesellschaften haben sich in dem über zehn Jahre währenden Rechtsstreit um die Höhe der urheberrechtlichen Abgabe für Drucker nun auf einen Vergleich geeinigt. Dies berichtet ... [mehr]
 
und übermittelt Beschwerdepunkte an Sky UK und sechs große US-Studios wegen der Beschränkung passiver Verkäufe außerhalb des Lizenzgebiets
Die Europäische (EU) Kommission ist in dem von ihr im Januar 2014 eingeleiteten förmlichen Kartellverfahren um bestimmte Bestimmungen in Lizenzvereinbarungen zwischen mehreren großen US-amerikanischen Filmstudios (Twentieth Century Fox, ... [mehr]
 
Bezugspunkt für Verstoß ist die Frage, ob das Vermögen des Buchhändlers beim Verkauf neuer Bücher in Höhe des gebundenen Preises vermehrt wird
Gutscheine dürfen beim Erwerb preisgebundener Bücher nur verrechnet werden, wenn dem Buchhändler schon bei Abgabe der Gutscheine eine entsprechende Gegenleistung zugeflossen ist. Dies hat der 1. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) ... [mehr]
 

Nächste...

Nach  

Bitte beachten Sie:
  • Als Förderer des Instituts erhalten Sie die aktuellen Nachrichten auch via Email-Newsletter. Bitte wenden Sie sich mit diesbezüglichen Fragen per Email an uns.
  • Die News können auch via RSS-Feed abgerufen werden.

 

Seitenanfang