mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht
26.11.2018; 20:26 Uhr
Die EU-Urheberrechtsreform im Trilogverfahren
Offener Brief: Künstler appellieren für neues EU-Urheberrecht

Mit der Abstimmung zur EU-Urheberrechtsrichtlinie im September machte das EU-Parlament den Weg für den Trilog mit EU-Rat und Kommission frei (vgl. Meldung vom 12. September 2018; siehe auch Überblick des IUM zur EU-Urheberrechtsreform).

Mit einem offenen Brief an das EU-Parlament appellierten jüngst hunderte bekannte Künstler, darunter Paul McCartney, Placido Domingo und Udo Lindenberg, für verpflichtende Uploadfilter auf Plattformen wie »YouTube«. Dies berichtet »netzpolitik«. Auch der Deutsche Kulturrat unterstreicht in einer aktuellen Stellungnahme erneut seine im Grundsatz positive Haltung zur derzeit diskutierten Plattformregulierung.

Der Protest gegen Uploadfilter ist mindestens genauso groß. Jüngst hat sich »YouTube«-Chefin Susan Wojcicki per Blogpost in der Debatte zu Wort gemeldet und proklamiert, dass unter Umständen 35 Millionen »YouTube«-Kanäle in Europa geschlossen würden und nur noch professionelle oder zumindet große Anbieter durchgelassen würden, da andernfalls das Haftungsrisiko nach den derzeit diskutierten Regelungen der Reform zu groß sei. 

Zu welcher Überzeugung die Gremien der EU in den in diesen Wochen stattfindenden Trilogverhandlungen letztlich kommen, bleibt abzuwarten. 

Dokumente:

[IUM/ct]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 6135:

http://www.urheberrecht.org/news/6135/


Zurück zur Liste


Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.“

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.