mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht

Zu den Meldungen:


US-Filmindustrie hat sowohl amerikanische als auch ausländische Webhoster im Visier - explizit wird der holländische Service »LeaseWeb« erwähnt
Nachdem Mitte Dezember 2014 Informationen hinsichtlich der Anti-Piraterie-Strategie der Motion Picture Association of America (MPAA) durchsickerten, kommen nun weitere Details an die Öffentlichkeit. Während sich der Fokus der MPAA gegen File-Hoster ... [mehr]
 
Staatsanwaltschaft Köln ordnet Hausdurchsuchungen an
Im Fall der dubiosen Abmahnungen von Nutzern der Porno-Streaming-Plattform »Redtube« sind die staatsanwaltlichen Ermittlungen noch nicht abgeschlossen. Wie »die Welt« am 7. Januar 2015 berichtet, wird einem IT-Spezialisten die ... [mehr]
 
»AGUR12« legt Schlussbericht vor
Die vom Schweizer Justizministerium eingesetzte Arbeitsgruppe zum Urheberrecht »AGUR12« hat nach 15 Monaten Beratungszeit ihren Schlussbericht (pdf-Datei) vorgelegt (vgl. Meldung vom 24. Mai 2013). Die gewerbsmäßige Verbreitung ... [mehr]
 
»Kreativwirtschaft muss zur Chefsache werden«
Am Dienstag Nachmittag diskutierten Vertreter der Deutschen Content Allianz (DCA) und der Politik auf dem Internationalen Medienkongress in Berlin zum Thema »Chefsache Kreativwirtschaft! Wie gehts weiter mit Netzpolitik und Urheberrecht?«. ... [mehr]
 
US-Filmindustrie applaudiert dem Gericht für die Entscheidung
Ein Bundesbezirksgericht in Florida hat den Sharehoster »Hotfile.com« in einem von der Motion Picture Association of America (MPAA) angestrengten Verfahren (Az.: 1:11-cv-20427) der Beihilfe zur Urheberrechtsverletzung für schuldig befunden ... [mehr]
 
Kläger ziehen Rechtsmittel vor dem BGH zurück
Das in einem Filesharing-Verfahren zugunsten einer Rentnerin ohne PC ergangene Berufungsurteil des LG München I ist rechtskräftig (Az.: 21 S 28809/11; veröffentlicht in ZUM 2013, 583). Wie »Golem« berichtet, haben ... [mehr]
 
Provider zu sorgfältiger Prüfung vor Herausgabe der Kundendaten verpflichtet
Der Provider, der auf eine urheberrechtliche Auskunftsanfrage nach § 101 UrhG eine falsche Auskunft erteilt, macht sich gegenüber dem betroffenen Anschlussinhaber schadensersatzpflichtig. Dies hat das AG Celle Onlinemeldungen zufolge in einem ... [mehr]
 
»Kein Schutz für sexuelle Vorgänge in primitiver Weise«
Das Landgericht München I hat entschieden, dass das Filesharing von Pornofilmen nicht unbedingt gegen Urheberrecht verstoßen muss. Aus der von den Medien viel beachteten Entscheidung (Beschluss vom 29. Mai 2013; Az.: 7 O 22293/12; Veröffentlichung ... [mehr]
 
»Recht auf Privatkopie als unabdingbares, vollwertiges Nutzerrecht gesetzlich verankern«
In einem gemeinsamen Positionspapier (pdf-Datei) machen sich der baden-württembergische Verbraucherminister Alexander Bonde und der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) für eine Reformierung des Urheberrechts stark, ... [mehr]
 
Arbeitsgruppe gibt erste konkrete Empfehlungen
Provider sollen nach einer Anzeige oder auf Anweisung der eidgenössischen Koordinationsstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (»Kobik«) den Zugang zu »offensichtlich illegalen Quellen« sperren. Dies schlägt ... [mehr]
 

Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.