mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht

Zu den Meldungen:


Berufsverband begrüßt die »erfreuliche Entwicklung«
Medienberichten zufolge hat das LG München I in dem Prozess um eine nachträgliche Umsatzbeteiligung des Chef-Kameramanns des Filmklassikers »Das Boot« nun eine gütliche Einigung vorgeschlagen.  In dem seit zehn Jahren ... [mehr]
 
Wettbewerbsbeschränkungen im Bereich der Produktion von Digitalkinoservern seien nicht zu befürchten
Wie die Europäische Kommission mitteilt, hat sie die geplante Übernahme von Doremi durch Dolby nach der Verordnung 139/2004/EG des Rates vom 20. Januar 2004 über die Kontrolle von Unternehmenszusammenschlüssen (ABl. L 24 vom 29.1.2004, ... [mehr]
 
Verdächtiger Personenkreis schon länger im Visier
Durch forensische Markierungen in Bild und Ton von Kinofilmen hat die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V. (GVU) laut eigener Stellungnahme mehrere Kinos ermittelt, in denen während der Vorstellung abgefilmt wurde. Weiterführende ... [mehr]
 
Teilhabe am wirtschaftlichen Erfolg des Films und weitgehende Rechtssicherheit
Die Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V. (Produzentenallianz), die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und der Bundesverband der Film- und Fernsehschauspieler e.V. (BFFS) haben den »Ergänzungstarifvertrag Erlösbeteiligung ... [mehr]
 
Gericht bejaht Anspruch auf Auskunft über sämtliche Verwertungen des Films
Der Chefkameramann des Films »Das Boot«, Jost Vacano, steht gegen die Produktionsfirma Bavaria Film, deren Tochter Euro-Video GmbH sowie gegen den Westdeutschen Rundfunk (WDR) ein Auskunftsanspruch hinsichtlich ... [mehr]
 
Das digitale Zeitalter solle als Gelegenheit und nicht als Bedrohung gesehen werden
Neelie Kroes, die für die Digitale Agenda zuständige EU-Kommissarin, hat sich am Dienstag auf einem Filmforum in Cannes für eine Erleichterung des Zugangs zu legalen digitalen Filmangeboten ausgesprochen. Sie forderte die Filmwirtschaft ... [mehr]
 
Handelsbrauch schützt vor Regressansprüchen - Haftung nur für vorsätzliches Verhalten
Das LG München I hat mit seinem Urteil vom 8. März 2012 (Az.: 7 O 16629/08; Veröffentlichung in ZUM bzw. ZUM-RD folgt) über die Frage entschieden, ob ein Kopierwerk für Schäden an bei ihm entwickeltem Filmmaterial haftet. ... [mehr]
 
»FFG zukunftsfähig machen«
Um den Novellierungsbedarf des in seiner aktuellen Fassung am 31. Dezember 2013 auslaufenden Filmfördergesetzes (FFG) festzustellen, hat die Filmförderungsanstalt (FFA) sämtliche Verbände und Interessenvertreter der Filmwirtschaft ... [mehr]
 
»Kooperation unabhängiger Film- und Fernsehproduzenten« gegründet
Drei Verbände unabhängiger Produzenten haben dem Medienmagazin »DWDL« zufolge die »Kooperation unabhängiger Film- und Fernsehproduzenten« gegründet. Der Verband Deutscher Filmproduzenten, der Film & ... [mehr]
 
»Handlung des Blockbusters abgekupfert«
Wie »digitalfernsehen« berichtet, hat der US-amerikanische Schriftsteller Elijah Schkeiban Klage gegen den Regisseur James Cameron eingereicht, da Cameron die Handlung des Spielfilms »Avatar - Aufbruch nach Pandora« ... [mehr]
 

Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.