mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht
10.12.2010; 14:55 Uhr
»Cypress Hill«-Rapper verklagt Rockstar Games
»Plagiat« in »GTA San Andreas«

Der US-amerikanische Rapper Michael »Shagg« Washington hat die Softwarefirma Rockstar Games auf 250 Millionen Dollar Schadensersatz verklagt, weil ihm die Hauptfigur des Computerspiels »GTA San Andreas«, »Carl Johnson«, zum Verwechseln ähnlich sei. Es habe während der Entwicklungsarbeiten ein Treffen zwischen ihm und der Softwarefirma gegeben, in dem der Rapper von »Cypress Hill« ausführlich Auskunft über sein Privatleben gegeben hat, damit die Handlung authentisch wird. Dass auch sein Aussehen verwendet und auf den Hauptcharakter übertragen wird, sei jedoch nicht abgesprochen gewesen.

Dokumente:

[IUM/eg]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 4130:

http://www.urheberrecht.org/news/4130/


Zurück zur Liste


Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.