mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht
28.02.2012; 14:41 Uhr
Weitere Interessenvertretung der deutschen TV- und Filmproduktionswirtschaft neben Produzentenallianz
»Kooperation unabhängiger Film- und Fernsehproduzenten« gegründet

Drei Verbände unabhängiger Produzenten haben dem Medienmagazin »DWDL« zufolge die »Kooperation unabhängiger Film- und Fernsehproduzenten« gegründet. Der Verband Deutscher Filmproduzenten, der Film & Fernseh-Produzentenverband NRW und VFFVmedia sollen künftig zusammen die Interessen von über 70 unabhängigen Film- und Fernsehproduzenten gegenüber Politik und Öffentlichkeit vertreten. Mit Hilfe der Kooperation wollen »unabhängige Produzenten mehr Gehör finden«, heißt es in der Meldung. Wesentliches Ziel der Kooperation sei der »Erhalt und Ausbau der kreativen Vielfalt in der deutschen Produzentenlandschaft«. 

In der Produzentenallianz sind als umfassende Interessenvertretung der deutschen Produktionswirtschaft auch die Tochterfirmen der öffentlich-rechtlichen und privaten Sender vertreten. Deren Interessen seien jedoch nicht immer identisch mit denen der unabhängigen Produzenten, weswegen sich viele Unabhängige in manchen Fragen von der Produzentenallianz nicht richtig vertreten fühlen sollen. Die »Kooperation unabhängiger Film- und Fernsehproduzenten« respektiere die wichtige Arbeit der Produzentenallianz, die in vielen Bereichen gemeinsame Interesse vertrete. Sie sehe aber wachsenden Bedarf, zu wichtigen Themen der deutschen Film- und Fernsehwirtschaft, unabhängig von den Interessen der Sendertöchter, öffentlich Stellung zu nehmen. 

Dokumente:

Institutionen:

[IUM/ct]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 4531:

http://www.urheberrecht.org/news/4531/


Zurück zur Liste


Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.