mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht

Zu den Meldungen:


Produzentenallianz und ver.di erzielen Kompromiss bei Höchstarbeitszeit und Tariferhöhung
In den Verhandlungen um einen neuen Tarifvertrag für die rund 25.000 Film- und Fernsehschaffenden in Deutschland konnte sich die Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen mit der Gewerkschaft ver.di auf die wesentlichen Rahmenbedingungen ... [mehr]
 
Wegen Ausdrucks künstlerischer Gestaltungsfreiheit und Notwendigkeit der Flexibilität
Die der Kündigung zugrunde liegende Klausel im Arbeitsvertrag, derzufolge der Vertrag endet, wenn die Rolle entfällt, ist wirksam. So entschied das Bundesarbeitsgericht (BAG) laut einer Pressemeldung desselben vom 3.7.2003 durch Urteil vom 2.7.2003 ... [mehr]
 
Abgeltung mit Einmalbetrag - Tarifabschluss gilt nicht für Begleitmaterial
Ein neuer Tarifabschluss für Beiträge in Internet-Angeboten könnte Bewegung in den Streit über die vom Gesetz geforderte "angemessene Vergütung" für Urheber im Online-Bereich bringen. Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) einigte ... [mehr]
 
Verband will Grundlage für Interessenvertretung schaffen
Die wirtschaftliche und rechtliche Lage von Journalisten im Onlinebereich will der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) klären. Der Verband startete vor kurzem im Internet eine entsprechende Umfrage. Nach eigenen Angaben soll mit der Untersuchung ... [mehr]
 
Verband kritisiert im Gesetzentwurf vorgesehenes Schiedsverfahren
Das von der Bundesregierung geplante neue Urhebervertragsrecht verstößt nach Ansicht des Deutschen Bühnenvereins gegen die Tarifautonomie. Das erklärte der Direktor des Bühnenvereins, Rolf Bolwin, am 3.7.2001 in Köln. Die ... [mehr]
 

Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.