mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht
04.11.2014; 11:12 Uhr
Bundestag: EU-Kommissar Oettinger beim Ausschuss Digitale Agenda
Wichtige Ziele der digitalen Politik seien nur auf EU-Ebene zu erreichen

Am 4. November 2014 sprach sich der EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Günther Oettinger, vor dem Ausschuss Digitale Agenda für einen europäischeren Ansatz zur digitalen Politik aus. 

Oettinger, der die Wichtigkeit des Subsidiaritätsgrundsatzes hervorhob, äußerte sich u.a. zu den Themen Datenschutz, Netzausbau und zum Urheberrecht. Letzteres benötige eine »Europäisierung und eine Modernisierung«; bis Sommer 2015 wolle der EU-Kommissar eine Neuregelung vorlegen.

Oettinger hatte zuletzt mit seinen Äußerungen über die mögliche Einführung einer EU-weiten Abgabe für die Online-Nutzung geistigen Eigentums Aufsehen erregt.

Dokumente:

[IUM/fs]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 5274:

http://www.urheberrecht.org/news/5274/


Zurück zur Liste


Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.