Institut für Urheber- und Medienrecht

Home » News  
   
Die Redaktion weist darauf hin, dass die Meldungen nicht die Meinung des Instituts wiedergeben. Alle Rechte, insbesondere Urheberrechte, vorbehalten.

13.12.2011; 16:16 Uhr
Neue Version 4.0 der Creative-Commons-Lizenzmodule
Öffentliche Diskussion unter anderem zur Einbeziehung von »sui generis Datenbankrechten« und zur Definition der nicht-kommerziellen Nutzung

Creative Commons (CC) hat eine öffentliche Diskussion zu der für 2012 geplanten Version 4.0 ihrer Lizenzen gestartet. Die Lizenzmodule sollen wieder vereinheitlicht werden und weltweit gelten, meldet »Golem«. Auf dem Prüfstand stehe unter anderem die seit der Version 3.0 aus dem Jahr 2007 mögliche »Portierung«, also Anpassung, der CC-Lizenzmodule an den jeweiligen Rechtsrahmen der einzelnen Länder. Diese führe zu einer zu starken Fragmentierung der Lizenzen. Ein weiterer Vorwurf, dem im Rahmen einer stärkeren Internationalisierung begegnet werden soll, ist die »U.S.-Zentrierung« der Lizenzbedingungen. Die Organisation hebt zudem die aus ihrer Sicht noch zu schwache generelle Akzeptanz hervor. Zwar hätten gut 50 Länder die CC-Lizenzen in ihre Jurisdiktion übertragen. Mehr als doppelt so viele Vertragsstaaten der Haupt-Urheberrechtsabkommen hätten die Copyleft-Lizenzen jedoch noch nicht portiert.

Eine weitere Diskussion dreht sich im Rahmen des Anwendungsbereiches der CC-Lizenzen um die Einbeziehung von »sui generis-Datenbankrechten« (SGDRs). Gegenwärtig umfassen sie nur Urheberrechte und verwandte Schutzrechte. Große potentielle Lizenznutzer wie die Regierung Großbritanniens - die ihre Archive unter einer »Open Government License« öffnet - würden aber von einer Verwendung der CC-Lizenzen absehen, wenn sie nicht auch SDGRs umfassen.

Ferner stellt CC jene Lizenzmodule, welche Bearbeitungen und kommerzielle Nutzungen ausschließen, so genannte »NonDerivatives« (ND) bzw. »NonCommercial« (NC)-Lizenzen zur Diskussion, wie »Netzpolitik« berichtet. Die Meinungen über das NC-Modul reichen von einer völligen Aufgabe des Moduls, wegen der bestehenden Inkompatibilität im Umfeld der Wikipedia bis hin zu einer Ausdehnung des Moduls, wegen dessen Bedeutung für neue, hybride Geschäftsmodelle. In dem eigens für die Diskussion geschaffenen Portal im CC-Wiki sind vier mögliche Szenarien für den Umgang mit dem NC-Modul vorgestellt, die sowohl für den »toleranten« als auch den »konservativen« Lizenznehmer Ansätze bereithalten. Für letztere wird erwogen, die nicht-kommerzielle Nutzung klarer zu definieren und z.B. die gegenwärtige Klausel, nach der Filesharing eine nicht-kommerzielle Nutzung darstellt, zu streichen.

Dokumente:

Institutionen:

[IUM/ct]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 4453:

http://www.urheberrecht.org/news/4453/


Zurück zur Liste


Nach  

Bitte beachten Sie:
  • Als Förderer des Instituts erhalten Sie die aktuellen Nachrichten auch via Email-Newsletter. Bitte wenden Sie sich mit diesbezüglichen Fragen per Email an uns.
  • Die News können auch via RSS-Feed abgerufen werden.

 

Seitenanfang