mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht
08.03.2003; 19:08 Uhr
Auch in den Niederlanden Streit um angebliche "Harry Potter"-Nachahmung
Rowling und Time Warner gehen gegen "Tanja Grotter" vor

Nach der Klage gegen die Literaturkarteien des deutschen Verlags an der Ruhr zu den "Harry Potter"-Romanen der britischen Erfolgsschriftstellerin Joanne Rowling gibt es nun offenbar auch in den Niederlanden Streit um eine angebliche Nachahmung der erfolgreichen Kinderbücher. Nach einer Meldung der Deutschen Presse-Agentur (dpa) vom 7.3.2003 wird Ende März 2003 vor einem Gericht in Amsterdam eine Klage Rowlings und ihres Verlags Time Warner gegen den niederländischen Verlag Byblos verhandelt. Das Amsterdamer Unternehmen will Anfang April 2003 eine Übersetzung des Buchs "Tanja Grotter und der magische Kontrabass" des russischen Schriftstellers Dimitri Jemetz auf den niederländischen Markt bringen. Rowling und Time Warner werfen Byblos nach Darstellung von dpa vor, das Buch lehne sich bei Stoff und Handlungsverlauf zu stark an die "Harry Potter"-Romane an. Außerdem schade der Titel der gleichlautenden Marke, die sich der Verlag habe weltweit eintragen lassen. Byblos beruft sich darauf, die Abenteuer von "Tanja Grotter" seien eine "Parodie" und eine "kulturelle Antwort" auf die "Harry Potter"-Reihe. Die Bücher Jemetz' hätten ihren Ursprung anders als diejenigen von Rowling in der griechischen und asiatischen Mythologie sowie in der russischen Folklore.

Institutionen:

[IUM/jz]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 1167:

http://www.urheberrecht.org/news/1167/


Zurück zur Liste


Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.“

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.