mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht

Zu den Meldungen:


Unternehmen wird die DVD-Chips nicht mehr beliebig verkaufen
Der Rechtsstreit zwischen der Motion Picture Association of America (MPAA) und dem Produzenten von Chips für DVD-Player Sigma Designs ist laut US-Medienberichten vom 2.11.2004 nun beendet. Die Interessenvertretung der US-Filmindustrie hatte Sigma ... [mehr]
 
Als freie Meinungsäußerung von Verfassung geschützt
Die DVD Copy Control Association (DVD CCA) hat in dem nun vier Jahre andauernden Rechtsstreit gegen den Programmierer Andrew Brunner einen Rückschlag erlitten. Ein kalifornisches Berufungsgericht entschied, dass die Veröffentlichung der so genannten ... [mehr]
 
DVD-Industrie lässt Klage gegen Programmierer Andrew Bunner fallen
Der Rechtsstreit über die Veröffentlichung des Entschlüsselungsprogramms DeCSS ist nun beigelegt. Die DVD Copy Control Association (DVD CCA) hat in dem nun vier Jahre andauernden Rechtsstreit gegen den Programmierer Andrew Brunner einen ... [mehr]
 
Absicht, die Medienindustrie zu schädigen kann nicht nachgewiesen werden
Der Entwickler des Entschlüsselungsprogramms DeCSS, Jon Lech Johansen, ist laut eines Berichts der Onlineausgabe der norwegischen Zeitung »Aftenposten« vom 22.12.2003 im Berufungsprozess um die Entwicklung und Verbreitung des DeCSS-Codes ... [mehr]
 
"Nicht vom Recht auf freie Meinungsäußerung gedeckt" - Widersprüchliche Urteile
Nach einem neuen Gerichtsurteil ist unklar, ob in den USA die Veröffentlichung der sogenannten DeCSS-Codes strafbar ist oder nicht. Ein US-Berufungsgericht in New York entschied am 28.11.2001, die Verbreitung der Programmanweisungen, die eine Entfernung ... [mehr]
 
Grundsatzentscheidung über Haftung für Verweise und Rechtmäßigkeit des DMCA erwartet
Der Rechtsstreit über die Verbreitung des Entschlüsselungsprogramms DeCSS geht in eine neue Runde. Am 1.5.2001 fand in New York vor dem US-Berufungsgericht für den 2. Bezirk die erste mündliche Verhandlung im Rechtsmittelverfahren ... [mehr]
 

Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.