mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht

Zu den Meldungen:


Es drohen »erhebliche praktische Schwierigkeiten bei den Digitalisierungsvorhaben der Bibliotheken«
Der Deutsche Literaturkonferenz e.V., eine Vereinigung der am literarischen Leben in der BRD maßgeblich beteiligten Verbände und Institutionen, fordert die Bundesregierung auf, »gesetzliche Regelungen für vergriffene und ... [mehr]
 
»Filmverleiher profitieren von Umrüstung, stehlen sich aber aus der finanziellen Verantwortung«
Wie »mediabiz« berichtet, begrüßt die Arbeitsgemeinschaft Kino - Gilde deutscher Filmkunsttheater (AG Kino) die Aufforderung von Kulturstaatsminister Bernd Neumann zur finanziellen Beteiligung der Filmwirtschaft an der digitalen ... [mehr]
 
Opposition fordert »mehr drive«
Am vergangenen Donnerstag verabschiedete der Bundestag einen Antrag (pdf-Datei), der eine »Digitalisierungsoffensive» für das kulturelle Erbe vorsieht. Die Bundesregierung wird aufgefordert, den Auf- und Ausbau der zentralen technischen ... [mehr]
 
Uneinigkeit auch beim Thema digitale Wirtschafts- und Arbeitswelt
In der gestrigen 14. Sitzung verabschiedete die Enquête-Kommission »Internet und digitale Gesellschaft« den Zwischenbericht zum Thema Datenschutz und hat damit nach den Handlungsempfehlungen zur Medienkompetenz, zum Urheberrecht und ... [mehr]
 
»Jetzt muss gehandelt werden, um unwiederbringliche Verluste bei Filmwerken zu vermeiden«
Der Bundestagsausschuss für Kultur und Medien diskutierte letzte Woche in einem öffentlichen Fachgespräch mit sieben Experten über Verfahren und Strategien, wie der Bund die Sicherung, den Erhalt und die Zugänglichmachung des ... [mehr]
 
Zustimmungsfreies Streamingangebot von Trailern sowie Filmpostern und Keyframes gefordert
Mit einem Vorschlag zur Anpassung des Urheberrechts an das Informationszeitalter macht sich das Netzwerk Mediatheken für die Belange der »Gedächtnisorganisationen« stark. Archive, Museen, Bibliotheken und Mediatheken erfüllten ... [mehr]
 
»nestor«: Archivschranke gewährleistet keine umfassende und effektive Sammeltätigkeit
Mit einer Forderung der Einführung neuer Schrankenregelungen für die digitale Langzeitarchivierung hat sich nestor, das »Kompetenznetzwerk zur digitalen Langzeitarchivierung« in den Prozess zum »Dritten Korb« eingeschaltet. ... [mehr]
 
Bericht enthält außerdem acht Grundbedingungen für eine EU-Regelung der »verwaisten Werke«
Der Ausschuss der Weisen (Comité des Sages, CDS), ein im April 2010 von der EU-Kommission im Rahmen der »Digitalen Agenda für Europa« eingesetztes Komitee, hat am Montag der Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, ... [mehr]
 
Gemeinsamer Vorschlag von Rechteinhabern, Buchbranche, Bibliotheken und Verwertungsgesellschaften aufgegriffen
Die SPD-Bundestagsfraktion hat einen Gesetzesvorschlag zur Lösung der Problematik der verwaisten und vergriffenen Werke vorgelegt. Danach sollen die Rechte an Werken, deren Urheber oder Erben nicht auffindbar sind, oder die nicht lieferbar sind, ... [mehr]
 
Deutsche DVB-T-Beihilfe steht nun vor dem EuGH auf dem Prüfstand
Am 15. Juni 2010 hat das Gericht der Europäischen Union (EuG) entschieden, dass die Förderung des Kaufs von Decodern zum Empfang digitaler terrestrischer Programme (DVB-T) eine staatliche Beihilfe darstellt, die zu Wettbewerbsverzerrungen führt ... [mehr]
 

Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.