mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht

Zu den Meldungen:


Capitol Records unterliegt im Rechtsstreit gegen ReDigi
Ein New Yorker Bezirksgericht lehnte eine vom EMI-Music-Label Capitol Records beantragte einstweilige Verfügung gegen ReDigi, einem Online-Marktplatz für »gebrauchte« digitale Musik, ab (Entscheidung vom 6. Februar 2012 als pdf-Datei). ... [mehr]
 
Wachstum bei legalen Download-Angeboten und neuen Lizenzmodellen
Der Weltverband der Phonoindustrie IFPI zieht in seinem Jahresbericht, der am 16. Januar 2009 in London vorgestellt wurde, eine positive Bilanz für das Geschäftsjahr 2008. So sei der Gesamtumsatz legaler Musikdownloads mit 3,7 Mrd. US-Dollar ... [mehr]
 
Jugendliche nutzen wieder mehr legale Angebote
Einen Rückgang illegaler Musik-Downloads im Internet verzeichnet der Bundesverband Musikindustrie. Wie die »Financial Times Deutschland« (FTD) unter Berufung auf den »Spiegel« meldet, hätten im Jahr 2007 ca. 312 Mio. ... [mehr]
 
Europäische Kommission stellt Kartelluntersuchung ein
Der Computerkonzern Apple hat angekündigt, die Preise für das Herunterladen von Musikdateien in seinem europäischen »iTunes«-Internetstore anzugleichen. Dies teilte die Europäische Kommission am 9.1.2008 mit und begrüßte ... [mehr]
 
BITKOM prognostiziert steigende Umsätze um 25 Prozent
Mit prognostizierten 34 Mio. Downloads werden die legalen Musik-Angebote im Internet in Deutschland voraussichtlich einen neuen Höchststand erreichen. Wie der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) am 16.9.2007 ... [mehr]
 
GVU ändert 2006 Strategie und nimmt Quellen illegaler Vertriebsnetze bei Urheberrechtsverletzungen ins Visier
Mit einer Ertragssteigerung um 2,6 Prozent erzielt die die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) im Jahr 2006 einen Gesamtertrag für Rechteinhaber aus aller Welt in Höhe von ... [mehr]
 
Deutsche Musikwirtschaft dringt weiter auf Verbesserung des Gesetzentwurfs zur Verbesserung des Schutzes geistigen Eigentums
Mit 374 Mio. im Jahr 2006 erreichen die illegalen Downloads von Musiktiteln in Internet-Tauschbörsen den niedrigsten Stand seit Beginn der Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen im Internet, obwohl sich die Zahl der Breitband-Internetzugänge ... [mehr]
 
Internet-Anbieter ist seit 12. September 2006 mit eigenem Dienst am Markt
Der US-amerikanische Internet-Anbieter für Musik-Downloads eMusic hat keine Lizenz für sein Europaangebot, die für sämtliche 25 EU-Staaten gilt. Dieser Ansicht ist laut »mediabiz.de« vom 18.9.2006 die britische Verwertungsgesellschaft ... [mehr]
 

Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.