mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht
31.08.2012; 12:13 Uhr
»Titanic«-Cover: Vatikan zieht Antrag auf einstweilige Verfügung zurück
Weitere rechtliche Schritte vorbehalten

In dem Rechtsstreit zwischen Papst Benedikt XVI. und Titanic Verlag GmbH & Co.KG um das umstrittene Cover des Satiremagazins »Titanic« wird es zu keiner Gerichtsverhandlung kommen. Der Vatikan hat gestern den Antrag auf einstweilige Verfügung, über den eigentlich heute vor dem LG Hamburg verhandelt werden sollte (Az.: 324 O 406/12), zurückgezogen. Nach eingehenden Beratungen sei der Heilige Stuhl zur Entscheidung gelangt, eine Rücknahme des Antrags gegen den Titanic Verlag zu verlassen, habe die Deutsche Bischofskonferenz am Donnerstag mitgeteilt, so Medienberichte. Es würden jedoch weitere rechtliche Maßnahmen geprüft werden, »um Angriffen auf die Würde des Papstes und der katholischen Kirche wirksam zu begegnen«.

Papst Benedikt XVI. erwirkte im Juli vor der Pressekammer des LG Hamburg eine einstweilige Verfügung gegen das Satiremagazin »Titanic«, da er sich durch Titelbild und Rückseite der Juli-Ausgabe in seinen Persönlichkeitsrechten verletzt sah (vgl. Meldung vom 11. Juli 2012). Hiergegen hatte der Verlag Widerspruch eingelegt, auf den die Gegenseite laut »FTD« bis gestern nicht reagierte. Nun darf die umstrittene Juli-Ausgabe wieder verkauft werden.

Dokumente:

[IUM/ct]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 4718:

http://www.urheberrecht.org/news/4718/


Zurück zur Liste


Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.