mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht
27.09.2013; 17:11 Uhr
Bundesverband Musikindustrie vergibt Gütesiegel für legale Musikangebote im Netz
»Playfair« soll unbedenkliche Dienste kennzeichnen

Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) stellte am Donnerstag die Initiative Playfair vor. Unter diesem Namen soll ein neues Gütesiegel für faire und legale Musikangebote im Internet etabliert werden. Das »Playfair«-Siegel soll Online-Services kennzeichnen, die Musik kostenpflichtig anbieten und diese auch lizenziert haben. Musikangebote, die die Voraussetzungen des »Plaifair«-Gütesiegels erfüllen, dürfen das Logo auf ihrer Website sowie in ihren Informationsmaterialien führen. Wie aus einer Mitteilung des BVMI hervorgeht, gehören zu den ersten »Playfair«-Partnern u.a. »iTunes« und »Spotify«.

»Wir wollen eine klare Abgrenzung zu den Diensten schaffen, die ihre Geschäfte auf Kosten der Kreativen machen und vortäuschen, die Künstler oder ihre Partner in irgendeiner Form an den Einnahmen zu beteiligen«, erklärt Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des BVMI.

Laut einer aktuellen Studie zur Digitalen Content-Nutzung der Gesellschaft für Konsumverhalten (GfK) habe nur ein Drittel der deutschen Internetnutzer keine Schwierigkeiten, zwischen legalen und illegalen Musikangeboten im Netz zu unterscheiden. »Mit ›Playfair‹ wollen wir ein Angebot an die Verbraucher machen, um sich in diesem Umfeld besser zurechtfinden zu können«, so Drücke.

Dokumente:

Institutionen:

[IUM/ct]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 5041:

http://www.urheberrecht.org/news/5041/


Zurück zur Liste


Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.