mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht

Zu den Meldungen:


Weitreichende Kritik an Regelungen zu Urheberrechtsabgabe und an Wissenschaftsfreundlichkeit des Entwurfs
Der federführende Rechtsausschuss sowie die weiteren Ausschüsse für Kulturfragen, Wissenschaft und Finanzen des Bundesrats haben am 9.5.2006 ihre Empfehlungen zum Gesetzentwurfentwurf der Bundesregierung zur Reform des Urheberrechts in ... [mehr]
 
»Abgaben in Deutschland steigen bis 2009 um 100 Mio. EUR«
Anlässlich ihrer Gründung weist die Copyright Levies Reform Alliance (CLRA) auf die Notwendigkeit der Reform des Abgabensystems für Urheber in Europa hin. »Urheberrechtsabgaben sind ungerecht, diskriminierend und nicht transparent, ... [mehr]
 
Anpassung an moderne Verwertungsformen unerlässlich
Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) weist angesichts der Entwicklung der Märkte für digitale Geräte und Inhalte auf die Notwendigkeit neuer Vergütungsmodelle für Urheber hin. Das ... [mehr]
 
Sorge um die Vielfalt der Literaturlandschaft
In der Diskussion um die Höhe der Übersetzervergütung forderten die deutschen Verleger auf der Münchner Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Publikumsverlage (AG Publikumsverlage) in einer gemeinsamen Resolution eine Korrektur des ... [mehr]
 
»Kulturflatrate gewährt weitaus gerechtere Vergütung als bisher«
Drei Tage nachdem Gerd Gebhardt, Vorsitzender der Phonoverbände, auf »Spiegelonline« sieben Thesen gegen die Einführung einer »Kulturflatrate« veröffentlicht hat, nutzt das »Fairsharing Netzwerk« das ... [mehr]
 
»Kulturflatrate wäre Enteignung der Rechteinhaber«
Knapp drei Monate nach der Digitalen-Rechte-Konferenz »Wizards of Os« (WOS) am 12.6.2004 in Berlin nimmt Gerd Gebhardt, Vorsitzender der Phonoverbände, Stellung zu der dort formulierten Forderung einer Flatrate für Musikdownloads. ... [mehr]
 
BGH-Entscheidung zu der Frage des Vertragstypus eines Übersetzungsvertrags
Der Piperverlag muss fünf Werke des italienischen Autors Alessandro Baricco auch in der Übersetzung von Karin Krieger veröffentlichen. Dies entschied der Bundesgerichtshof (BGH) laut eigener Pressemitteilung vom 18.6.2004 durch Urteil vom ... [mehr]
 
Prof. Kreile: Forderung nach Senkung der Vergütung für Autoren ist »Lohndrückerei«
In einem offenen Brief vom 12.2.2004 betont der Vorstandsvorsitzende der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA), Prof. Dr. Reinhold Kreile, nochmals seine ablehnenden Haltung gegenüber ... [mehr]
 

Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.