Institut für Urheber- und Medienrecht

25.01.2011; 13:07 Uhr
Creative Commons-Klage nun auch vor israelischem Gericht erfolgreich
Wieder Schadensersatz wegen unerlaubter kommerzieller Nutzung zugesprochen

Wie »golem« berichtet, hat Anfang des Jahres ein israelisches Gericht zwei Hobbyfotografen Schadensersatz wegen Verletzung von Creative Commons (CC)-Lizenzbedingungen zugesprochen. Die Bilder der Kläger waren auf »Flickr« frei verfügbar und wurden von einem Reisebuchverlag auf dessen Webseite sowie in einem Reiseführer kommerziell verwendet. Dies stellte einen Verstoß gegen die »Non-commercial (NC)« Lizenz der Creative Commons dar. Der Verlag muss nun für 15 Bilder umgerechnet ca. 9.500 Euro zahlen.

Ein belgisches Gericht hat im vergangenen Jahr einer auf Verletzung der CC-Lizenzbedingungen gestützten Schadensersatzklage stattgegeben (vgl. Meldung vom 11. November 2010). Der Verein Wikimedia will hierzulande Verfahren finanziell und juristisch unterstützen, die streitige Rechtsfragen um die CC-Lizenzen zum Gegenstand haben (vgl. Meldung vom 16. Dezember 2010). Bislang gab es noch kein Verfahren in Deutschland zu Creative Commons-Lizenzen.

Dokumente:

Institutionen:

[IUM/eg]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 4170:

http://www.urheberrecht.org/news/4170/


Zurück zur Liste


Hinweis

Die Redaktion weist darauf hin, dass die Meldungen nicht die Meinung des Instituts wiedergeben. Alle Rechte, insbesondere Urheberrechte, vorbehalten.