mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht
08.06.2011; 16:26 Uhr
OLG Hamburg entscheidet über Honorarbedingungen für freie Bildjournalisten
Richter bestätigen LG Hamburg und halten weitere Klauseln für unwirksam

Das OLG Hamburg hat nach Angaben des Deutsche Journalisten-Verbands e.V. (DJV) im Rechtsstreit gegen die Honorabedingungen des Bauer-Verlags für freie Bildjournalisten das erstinstanzliche Urteil (vgl. Meldung vom 5. Mai 2011 mit Links zu weiteren Entscheidungen) bestätigt und weitere Klauseln für unwirksam erachtet (Az. 5 U 113/09, Veröffentlichung in ZUM oder ZUM-RD folgt). Im Einzelnen verstoßen danach gegen das Urheberrecht: der Umfang der einzuräumenden Rechte; die Vereinbarung von Pauschalhonoraren, mit denen sämtliche vertraglichen Leistungen abgegolten werden sollten; beliebige Bearbeitungs- und Umgestaltungsrechte des Verlages; keine Namensnennungspflicht des Verlages; die vom Verlag verwendete Haftungsklausel, nach der Fotografen den Verlag von allen ihm durch Dritte rechtskräftig auferlegten Kosten freistellen.

Dokumente:

Institutionen:

[IUM/eg]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 4300:

http://www.urheberrecht.org/news/4300/


Zurück zur Liste


Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.“

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.