mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht
08.12.2013; 13:27 Uhr
EU-Kommission: Öffentliche Konsultation zur Überprüfung der Regeln zum EU-Urheberrecht
»Die Urheberrechtspolitik der EU muss mit der Zeit gehen«

Die EU-Kommission hat am 5. Dezember 2013 im Rahmen ihrer Arbeiten zur Überarbeitung und Modernisierung des EU-Urheberrechts (vgl. Meldung vom 19. November 2013) eine öffentliche Konsultation eingeleitet. Aufgeworfen werden Fragen zu territorialen Regeln im Binnenmarkt, Harmonisierung, Beschränkungen und Ausnahmen vom Urheberrecht im digitalen Zeitalter, Fragmentierung des Urheberrechtemarkts der EU sowie Verbesserung der Wirksamkeit und Effizienz der Durchsetzung bei gleichzeitiger Stärkung ihrer Legitimität im breiteren Kontext des Urheberrechts.

Binnenmarkt- und Dienstleistungskommissar Michel Barnier erklärt im Rahmen der Pressemitteilung: »Ich sehe das Urheberrecht als modernes, effektives Instrument, das kreatives, innovatives Schaffen unterstützt, Zugang zu hochwertigen Inhalten - auch über Landesgrenzen hinaus - ermöglicht, Investitionen fördert und die kulturelle Vielfalt stärkt.«

Die EU-Kommission lädt alle Interessenvertreter ein, zu dieser Konsultation beizutragen. Antworten können bis 5. Februar 2014 eingereicht werden.

Dokumente:

Institutionen:

[IUM/ct]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 5096:

http://www.urheberrecht.org/news/5096/


Zurück zur Liste


Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.“

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.