mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht
22.06.2016; 22:01 Uhr
LG Berlin gibt Klage gegen Wikimedia wegen Urheberrechten an Fotos gemeinfreier Bilder statt
Auch fotografische Reproduktionen von Gemälden stehen unter Lichtbildschutz

In dem Streit um die Nutzung von 17 Fotografien gemeinfreier Gemälde aus dem Bestand der Reiss-Engelhorn Museen (REM) in Mannheim musste die Wikimedia Foundation eine Niederlage einstecken. Laut einer Meldung bei »Legal Tribune Online« hat das LG Berlin mit Urteil vom 31. Mai 2016 entschieden, dass auch die fotografische Reproduktion von Gemälden unter dem Lichtbildschutz stehen. Das Portal haftet demnach als Störer für Nutzer, die Fotos von gemeinfreien Gemälden ohne Erlaubnis des Fotografen hochladen  (Az.: 15 O 428/15 - Veröffentlichung in ZUM bzw. ZUM-RD folgt).

In Fall geht es um 17 Gemälde aus der Sammlung des Museums, die zwischen 1660 und 1900 entstanden sind. Die vom dem Hausfotografen der Museen erstellten Fotografien waren auf Wikimedia Commons hochgeladen worden. Nach Ansicht des Museums stehen die auf eigenen Kosten angefertigten digitalen Reproduktionen unter dem Schutz des deutschen Urheberrechts. Die Wikimedia Foundation ging hingegen von fehlender Schöpfungshöhe aus (vgl. Meldung vom 25. November 2015).

Das LG Berlin gab dem klagenden Museum im Wesentlichen recht. Zwar fehle bei der Erstellung der Digitalisate die für Lichtbildwerke erforderliche Individualität. Doch stünden auch Lichtbilder ohne eigenen Werkcharakter unter gesetzlichem Schutz. So sei die originalgetreue Aufnahme der Gemälde nicht trivial. »Gerade die damit verbundene aufwendige handwerklich-technische Leistung ist durch den Lichtbildschutz zu schützen«, so das Gericht laut »Heise Online«. Die Informationsfreiheit schließe »nicht das Recht ein, sich ungefragt und eigenmächtig an den Leistungen Dritter« zu bedienen.

Wikimedia Deutschland erklärt in einer Stellungnahme, dass dieses Urteil einen langfristigen Schaden für die Gemeinfreiheit darstelle. Deshalb habe sich die Stiftung entschlossen, in die nächste Instanz zu ziehen.

Dokumente:

[IUM/ct]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 5662:

http://www.urheberrecht.org/news/5662/


Zurück zur Liste


Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.“

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.