mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht

Zu den Meldungen:


7.000 beschlagnahmte Raubkopien wurden öffentlich vernichtet
Im Kampf gegen die Softwarepiraterie hat die Business Software Alliance (BSA) auf einer Presseveranstaltung am 19.4.2005 ein Zeichen gesetzt. Die Vereinigung hat einer eigenen Mitteilung desselben Tages zufolge 7.000 beschlagnahmte CD-Fälschungen ... [mehr]
 
Zur Sammlung und Archivierung insbesondere für wissenschaftliche und kulturelle Zwecke
Die Deutsche Bibliothek darf für bestimmte Verwendungszwecke auch kopiergeschützte Werke vervielfältigen. Entsprechend einigten sich laut einer gemeinsamen Pressemitteilung vom 18.1.2005 der Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft ... [mehr]
 
Trotz Zunahme der Downloads positive Tendenz
Jeder dritte Deutsche ab zehn Jahren hat in der Zeit von Januar bis Juni 2004 auf einen CD- oder DVD-Rohling urheberrechtlich geschützte Inhalte gebrannt. Auf dieses Ergebnis einer vor kurzem veröffentlichten repräsentativen Studie der ... [mehr]
 
Kopien zum privaten und wissenschaftlichen Gebrauch zulässig
Am Mittwoch, den 12.5.2004, hörte der Ausschuss für Wirtschaft, Handel und Verbraucherschutz des amerikanischen Kongresses die Vertreter der Verbraucher bezüglich des »Digital Media Consumers' Rights Act of 2003« (DMCRA), der ... [mehr]
 
S.A.D. bietet seine Kopiersoftware bald wieder ohne Einschränkungen an
Ein Rechtsgutachten von Prof. Dr. Bernd Holznagel, LL.M., das von der S.A.D. GmbH in Auftrag gegeben wurde, kommt zu dem Ergebnis, dass das Softwareunternehmen seine Kopierprogramme weiterhin ohne Einschränkungen anbieten darf, eine Verfassungsbeschwerde ... [mehr]
 
Branchenverbände begrüßen Votum der Länderkammer - Inkrafttreten voraussichtlich August 2003
In seiner Plenarsitzung vom 11.7.2003 hat der Bundesrat gegen das vom Bundestag geänderte Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft einen Einspruch nicht eingelegt und damit den Weg für ein baldiges Inkrafttreten ... [mehr]
 
Ab 1.1.2003 werden pro DVD-Rohling runde 17 Cent fällig
Verwertungsgesellschaften und Datenträgerhersteller haben sich über die Höhe der Urheberrechtsabgaben auf DVD-Rohlinge geeinigt. Die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Verwertungsrechte (GEMA) teilte am ... [mehr]
 
Deutsche Musikwirtschaft legt Studie vor - Umsatzverluste von 3,3 Milliarden Mark
Die Anzahl selbstgebrannter Musik-CDs hat sich in Deutschland seit 1999 mehr als verdoppelt. Das ist ein wesentliches Ergebnis einer Studie, die der Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft am 16.7.2001 in Hamburg vorstellte. Von den 247 Millionen ... [mehr]
 
Autoren erheben wegen Schadensersatz für digitale Nutzungen Sammelklagen
Der Streit zwischen US-Verlegern und freien Mitarbeitern über Schadensersatzforderungen wegen der unberechtigten digitalen Nutzung von Zeitungsartikeln eskaliert. Die Authors Guild, eine der größten Schriftstellervereinigungen der USA, ... [mehr]
 
US-Musikverleger setzt auf neuen Weg im Kampf gegen Musikkopien
Der erste US-amerikanische Musikverleger setzt beim Kampf gegen illegale Musikkopien auf eine Zusammenarbeit mit einem Hersteller von Software für CD-Brenner. Wie die EMI-Gruppe (EMI) am 5.6.2001 mitteilte, wird der Easy CD Creator, ein weit verbreitetes ... [mehr]
 

Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.