mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht

Zu den Meldungen:


Signalwirkung für medienpolitische Bedeutung des Rundfunks und Investitionsanreize für Breitbandausbau
Das Ergebnis der Beratungen der Telekommunikationsminister im EU-Ministerrat am 27. November 2008 ist von Vertretern aus Politik und Verbänden überwiegend positiv aufgenommen worden. So zeigte sich der Staatssekretär und Chef der in der ... [mehr]
 
»Digitale Dividende« soll für Breitband-Datendienste genutzt werden können
Der Schweizer Bundesrat hat Änderungen des Nationalen Frequenzzuweisungsplans verabschiedet, die eine Nutzung des Frequenzspektrums, das durch die Digitalisierung des Fernsehens frei geworden ist, für Telekommunikationsdienste vorsehen. So sollen ... [mehr]
 
Vorschläge des Parlaments zur Regulierung im Telekommunikationsbereich werden berücksichtigt
Im Vorfeld der Sitzung des Europäischen Rats am 27. November hat die EU-Kommission einen Textentwurf zum geplanten Telekommunikationspaket der EU vorgestellt, der einen Kompromiss zwischen den Kommissionsplänen und den Änderungsvorschlägen ... [mehr]
 
OVG NRW: Airdata hat keinen Anspruch auf Verlängerung der Frequenzzuteilung
Mit zwei Entscheidungen hat das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen die Urteile des Verwaltungsgerichts Köln vom 17. Juni 2007 aufgehoben. Der Internet-Anbieter Airdata AG hatte gegen die aus dem Jahr 1999 stammende Befristung der Frequenzvergabe ... [mehr]
 
»White Spaces« dürfen künftig auch für drahtlose Kommunikation genutzt werden
Die Federal Communications Commission (FCC), die US-amerikanische Regulierungsbehörde für den Kommunikationsbereich, hat einstimmig beschlossen, dass der Raum zwischen den derzeit genutzten Digital-TV-Frequenzen künftig frei und damit auch ... [mehr]
 

Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.