mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht
30.10.2007; 12:06 Uhr
Erneuter Schlag gegen illegale Musik-Uploader in Italien
Ordnungsstrafen zwischen 12,5 und 125 Mio. EUR drohen

Einen weiteren Erfolg gegen illegale Angebote von Musikdateien, Filmen und Software im Internet hat die italienische Guardia di Finanza in der Provinz Mailand zu verzeichnen. Im Rahmen ihrer Operation »Genux« und durch technische Unterstützung der Federazione contro la Pirateria musicale (FPM) konnten die Beamten in Melegnano vier Personen im Alter von 30-45 Jahren identifizieren, die über Peer-to-peer(P2P)-Netzwerke große Mengen urheberrechtlich geschützter Werke bereitstellten. Im Rahmen von Durchsuchungen beschlagnahmten die Guardia di Finanza sechs Computer, sieben externe Festplatten, zwei Speicherkarten und über 2.000 CD-ROM und DVD, auf denen ein Terabyte Daten gespeichert waren mit insgesamt rund 120.000 Dateien von Musik, neuester Filme, weit verbreitete Software wie Windows Vista, Office oder Norton Antivirus sowie Videospiele. Den vier Urheberrechtsverletzern drohen nun Ordnungsstrafen zwischen 12,5 und 125 Mio. EUR.

Als einen glänzenden Schlag gegen die illegale Tauschbörsenszene feierte Enzo Mazza, Präsident der Federazione dell'Industria Musicale Italiana (FIMI), der italienischen Vereinigung der phonographischen Wirtschaft, die Operation und zeigte sich zufrieden, dass die Polizei die Gefahr von Musikpiraterie erkannt habe und nun danach handle. »Große Anbieter illegale Musik zu treffen ist ein Zeichen der Standhaftigkeit gegenüber der zunehmenden und organisierten Aktivitäten im Internet«, so Mazza. Bereits Ende September 2007 hatte die Guardia di Finanza in Bergamo das P2P-Netzwerk »Discotequezone« abgeschaltet (siehe Meldung vom 2.10.2007). Laut »heise online« verurteilte unterdes ein belgisches Berufungsgericht einen Mann zu 400.000 EUR Schadensersatz, weil dieser illegal Musikdateien, Filme, Software und Videospiele verkauft hatte. Bei einer Hausdurchsuchung hatte die Polizei im Jahre 2000 bei dem Mann rund 7.500 illegale Kopien gefunden.

Dokumente:

Institutionen:

[IUM/hl]

Permanenter Link zu dieser News Nr. 3197:

http://www.urheberrecht.org/news/3197/


Zurück zur Liste


Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.