mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht

Zu den Meldungen:


Die Verbindungsgeschwindigkeit wird gedrosselt - Das Verfahren wird auch bei Unternehmen angewandt
Das stark diskutierte US-Copyright-Warnhinweissystems »Six-Strikes« soll nach mehreren Verschiebungen (vgl. Meldung vom (vgl. Meldung vom 29. November 2012, 23. Oktober 2012 und vom 16. Juli 2012) in den nächsten ... [mehr]
 
Center for Copyright Information: letzte Testläufe wegen Hurrikan »Sandy« verzögert
Die Einführung des stark diskutierten US-Copyright-Warnhinweissystems »Six-Strikes« wird voraussichtlich auf den Beginn des nächsten Jahres verschoben. Dies meldet das Center for Copyright Information (CCI) in einer Pressemitteilung ... [mehr]
 
Richter hofft auf Überarbeitung des DMCA hinsichtlich Unterscheidung zwischen Stream und Kopie
Onlineberichten zufolge hat das US-Gericht 7th Circuit Court of Appeals entschieden, dass das Einbetten und Verlinken urheberrechtlich geschützter Videostreams auf Websites keinen Verstoß gegen den Digital Millenium Copyriht Act (DMCA) darstellt. ... [mehr]
 
»Sperrvereinbarungen weitgehender als bislang bekannt«
In einem derzeit in den USA anhängigen Rechtsstreit des Sharehosters »MegaUpload« gegen Universal Music wegen der Löschung eines Songs auf »YouTube« geht es um eine geheime Sperrvereinbarung zwischen dem Plattenlabel ... [mehr]
 
Französischer Privatsender TF1 fordert 100 Mio. Schadensersatz
Der französische Privatsender TF1 hat eine Schadensersatzklage über 100 Mio. EUR gegen die Internet-Videoplattform »YouTube« vor dem Tribunal de Grande Instance de Paris eingereicht. Wie »Les Echos« am 16.4.2008 meldet, ... [mehr]
 
Digitaler Fingerabdruck verhindert erneuten Upload einzelner Dateien
Der Internet-Suchmaschinenbetreiber Google Inc. und Eigentümer des Videoportals »YouTube« hat auf dieser Plattform eine Software zur Videoerkennung in einer so genannten »Beta«-, also Probeversion in Betrieb genommen, wie ... [mehr]
 
07.08.2007; 15:07 Uhr
NMPA tritt Klage gegen YouTube bei
Musikverleger wollen ihre Rechte wahren
Die National Music Publishers' Association (NMPA) ist der Sammelklage gegen den Video-Plattformbetreiber YouTube und dessen Eigner, der Google Inc. beigetreten. Wie die Vereinigung der amerikanischen Musikverleger am 6.8.2007 mitteilte, sei sie sehr besorgt ... [mehr]
 
Mutterkonzern Google arbeitet an Video-Erkennungstechnologie
Der Suchmaschinenbetreiber Google Inc. hat eine Filtersoftware für sein Videoportal YouTube für den kommenden Herbst in Aussicht gestellt. Wie die »PC-Welt« am 30.7.2007 berichtet, habe dies ein Rechtsanwalt des Unternehmens am Rande ... [mehr]
 
Verlinkung auf Urheberrechte verletzende Drittseiten kann aber Mitstörerhaftung begründen
Die Darstellung von in urheberrechtsverletzender Weise auf Drittseiten dargestellten Fotos in Form von »thumbnails« durch den Suchmaschinenbetreiber Google verstößt nicht gegen US-amerikanisches Urheberrecht. Dies entschied der ... [mehr]
 
Suchmaschinenbetreiber will Software zum Herausfiltern von urheberrechtsverletzenden Inhalten installieren
Mit seinem Angebot, ein Filterprogramm bei »YouTube« zu installieren, das Urheberrechtsverletzungen automatisch erkennen soll, hofft der Mutterkonzern des Videoportals, die Google Inc., auf ein Einlenken des Medienkonzerns Viacom International ... [mehr]
 

Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.