mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht

Zu den Meldungen:


US-Filmindustrie hat sowohl amerikanische als auch ausländische Webhoster im Visier - explizit wird der holländische Service »LeaseWeb« erwähnt
Nachdem Mitte Dezember 2014 Informationen hinsichtlich der Anti-Piraterie-Strategie der Motion Picture Association of America (MPAA) durchsickerten, kommen nun weitere Details an die Öffentlichkeit. Während sich der Fokus der MPAA gegen File-Hoster ... [mehr]
 
Filmpirat verkaufte Kopien über eBay - Geldstrafe von 7170 US-Dollar an Motion Picture Association of America zu entrichten
Im US-Bundesstaat Minnesota ist ein 20-jähriger Mann wegen des Verkaufs illegaler Filmkopien über eBay verurteilt worden. Nach einem Bericht der »VideoWoche« vom 19.2.2004 wurde der Täter zu einem sechsmonatigen Hausarrest und ... [mehr]
 
Absicht, die Medienindustrie zu schädigen kann nicht nachgewiesen werden
Der Entwickler des Entschlüsselungsprogramms DeCSS, Jon Lech Johansen, ist laut eines Berichts der Onlineausgabe der norwegischen Zeitung »Aftenposten« vom 22.12.2003 im Berufungsprozess um die Entwicklung und Verbreitung des DeCSS-Codes ... [mehr]
 
Screener Praxis benachteilige unabhängige Filmstudios
Einige unabhängige Filmstudios und Filmemacher haben in New York Klage gegen die Motion Pictures Association of America (MPAA) eingereicht, um Schadensersatz geltend zu machen. Die Filmstudios wehren sich damit gegen die Screener-Praxis der MPAA. ... [mehr]
 
Video- und DVD-Verbot gilt nicht für Oscar-Juroren
Der Kompromiss im Streit um den Versendungsstopp von Filmkopien auf Video und DVD an Oscar-Juroren und andere Preisrichter wurde laut US-Medienberichten vom 24.10.2003 bestätigt. Danach wird der strikte so genannte screener ban für die Mitglieder ... [mehr]
 

Der kostenlose Service unserer Online-Redaktion.

Das IUM dokumentiert die politischen und rechtlichen Entwicklungen aus dem Bereich des Urheber- und Medienrechts und gibt einen tagesaktuellen Newsletter heraus. Dieser informiert über neue Gerichtsentscheidungen und laufende Gesetzgebungsverfahren und ist dabei dem Gebot strikter Neutralität verpflichtet. Fördermitglieder erhalten den Newsletter vorab per E-Mail. Sein Inhalt wird hier dokumentiert.

Hier können Sie sich für den IUM Newsletter anmelden!

Gerne schicken wir Ihnen auch alle aktuellen Informationen per Mail.